ÜBER MICH

Mein Weg

Im Sommer 1999 ließ ich mich in Form einer Begegnung vom Tango Argentino finden.
Ich tanzte zu dieser Zeit in einer Tanztheater Gruppe, die auf der tänzerischen Grundlage von Ballett und Jazzdance, Klassische Stücke als Parodie auf die Bühne brachte.
Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen Paartanz kennengelernt (ausser Walzer mit Papa).
1999 kreuzte  ein Tangotänzer unsere Gruppe und damit meinen Weg.
Der Grundstein für eine der wichtigsten Richtung  in meinem Leben, war gelegt.
Danke S. !!

Von da an war ich jeden Dienstag im Piesberger Gesellschafthaus, nahm meinen 1. Tanzkurs bei Ralf Brand  “tango fuego”, und nutzte jede Gelegenheit zum Tanzen und Lernen. Gastlehrer aus Nah und Fern unterstützten meine Entwicklung. Schleichend wurde aus dem Tanzen, Lehren (2004). So formte sich mein  kleines Unternehmen über viele Jahre des Lernens und Lehrens in beiden Rollen. Aus dem Lehrer Ralf wurde 2008  mein Tanzpartner Ralf und  eröffnete mir viele neue Möglichkeiten immer tiefer  in den Tango Argentino und mich einzutauchen.

Für mich ist Tango Begegnung im Gehen.
So erhielt  meine Schule 2010 ihren Namen: Tango Encuentro

Mein Antrieb

Meine Seele hat sich immer in Bewegung / Tanz auszudrücken gesucht.
Von der DiscoSoloTänzerin über Jazz , Ballett, Moderndance und Salsa, fand ich im Tango die Begegnung mit mir und meinem Gegenüber. Seit meiner ersten Berührung mit dem Tango, entdecke ich mit Körper und Seele immer neue Facetten. Ich verbinde mit ihm Offenheit Entwicklung, Präsenz, und Ausdruck meiner Seele. Ich liebe alle seine Stile. Ich tanze ihn gerne ruhig, sportlich, dynamisch und innig. In offener oder geschlossener Umarmung. Und immer auf der Suche nach einer Verbindung zu meinem “Gegenüber”. Ich hoffe, euch einen Teil dieser Fülle und Erfahrungen mit dem  Wunsch nach Präzision unserer Bewegungen  weitergeben zu dürfen.