SERVICE

Hintergrund/Idee

Ich mag es gerne bunt und offen…
Die Entwicklung der vergangenen Jahre hat den Modernen Tango etwas  in den Hintergrund gedrängt, sodass sich reine Neotango-Milongas entwickelt haben. Auf vielen anderen Milongas wird hauptsächlich, oder ausschliesslich klassisch aufgelegt und getanzt. Hier wird vorzugsweise im Milonguerostil bzw. in einer Mischform von Geschlossener Umarmung getanzt. Wunderbar ! Ja, ich liebe die Geschlossene Umarmung! Aber ich liebe auch eine flexible Umarmung mit Raum für Interpretationen, weichen , großzügigen Bewegungen, und kreativen Bewegungsmöglichkeiten, die der Neotango/ Tango Nuevo bietet. Bunt und offen eben, wenn beides nebeneinander sein darf.

Was ist Tango Nuevo / Neotango?

Geprägt wurde er schon Mitte der 50er Jahre durch Astor Piazolla. Er verband den Klassischen Tango der Goldenen Aera mit Jazz und Elementen aus der Klassik. Berühmt seine tango Opera „Maria de Buenos Aires“ Inzwischen haben sich zeitgenössische Orchester gebildet, die den Tango Argentino erfolgreich elektrisch interpretieren. Siehe „Otros Aires“ Durch die Entwicklung des Tango Argentino zu dieser zeitgenössischen Form, wurde die „getanzte Pause“ und die “ Melodie“  immer wichtiger.  Die Geister streiten wohl noch immer über den Genuss dieser Musik , bzw. über den Vorwurf ihrer Untanzbarkeit. Vor vielen Jahren und auch heute werden neben den genannten modernen Orchestern auch Weltmusik und Pop für diesen Tanzstil genutzt.

Essays von Veronica Toumanova

Viel Vertrautes. Wunderbare Texte, die viele Facetten des Tango Argentino beleuchten.
Danke Frau Toumanova, das wir uns auf diesem Wege wieder erinnern, oder teilhaben dürfen!

Lexikon der Tangobegriffe und Tanzstile

Herzlichen Dank an Christian von Tango El Duende in München (www.el-duende.de) für die Nutzung seines Lexikons der Tangobegriffe und Tanzstile:
Lexikon ansehen…

Tanzfluss im Tango